Wie plane ich meine Tischdeko? – Mit Checkliste

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_start

Sein wir mal ehrlich – die gesamte Hochzeitsplanung und Tischdeko kann schon ziemlich anstrengend sein. Man findet eine Millionen verschiedene Inspirationen auf Pinterest, Instagram und auf Blogs im Internet – nicht zu vergessen die ganzen Hochzeitszeitschriften. Am Anfang ist man ganz begeistert und pinnt all die schönen Inspirationen auf sein geheimes Pinterest-Board und nach einer Zeit stellt man fest, das man ein Sammelsurium aus verschiedenen Stilrichtungen, Farben etc. zusammengestellt hat. Zu Beginn der Hochzeitsplanung ist das auch gut so, denn man muss erst einmal ein Gefühl für Stil und Richtung der eigenen Hochzeit gewinnen. Das geht eigentlich auch sehr schnell und dann sollte man möglichst zusehen, die Dinge aus den vielen Eindrücken herauszufischen, die zu dieser Stilrichtung passen. Zu viele Inspirationen machen es unmöglich eine klare und erkennbare Linie für das Gesamtkonzept zu finden. Also raus mit allem, was nicht deiner gewünschten Stilrichtung entspricht.

 

Wie kann ich all meine Ideen zur Tischdeko sortieren und den Überblick behalten?

Wenn es um die Tischdeko einer Hochzeit geht, ist das Ganze aber nicht so einfach. Es gibt so viele verschiedene Bereiche die dabei beachtet werden müssen und es ist manchmal schwierig einen richtigen Plan zu entwickeln. Ich habe daher die Bereiche einer Tischdeko aufgebrochen und ganz einfach in Einzelbereiche unterteilt.

  1. Place setting

Das beinhaltet alles, was am Platz des Gastes angeordnet wird. Besteck, Servietten, Platzsets, Untersetzer, Geschirr, Gläser etc. Abhängig von der Getränkewahl, solltet ihr natürlich unterschiedliche Gläser für Rot- Weißwein und Wasser decken lassen. Die Anzahl der Gänge zum Menü oder Büffet entscheidet zudem über das Besteck . Im Idealfall solltest du ein Probedecken mit allen Bestandteilen an eurer Hochzeitslocation durchführen. So kannst du auch direkt vor Ort mit dem zuständigen Personal sprechen und im Vorhinein alles festlegen.

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_placesetting

 

2. Platzkarten

In einem ungezwungenen Rahmen möchte man sicherlich auf Platzkarten verzichten, allerdings würden wir davon abraten. Kleine Namenskärtchen oder Platzkarten helfen euren Gästen sich zu orientieren und verhindern ein langes Platzsuchen, Tauschen und Hin- und Hergerenne.

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_platzkarten

8er Set Platzkarten aus Keramik gibt’s hier

 

3. Centerpiece

Ein Centerpiece ist das Kernstück eurer Tischdekoration. In den meisten Fällen sind es Blumengestecke oder kleine Vasen mit hübschen Blumen. Für die Stimmung solltest du auf jeden Fall an Kerzen oder Teelichter denken. Sie helfen bei der Tischdeko ungemein und gehören zu einer festlichen Tafel dazu.

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_centerpiece

Tischnummern Set aus Holz gibt’s hier

 

3. Gastgeschenke

Um den Gästen euren Dank für ihr Kommen auszusprechen, ist es üblich für jeden Gast ein kleines Gastgeschenk bereitzustellen. Es muss nichts teures sein und darf sehr gerne selbstgemacht sein. Marmeladen, Badesalz oder Pralinen sind sehr beliebte Gastgeschenke. Hier dürft ihr kreativ werden.

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_gastgeschenk

Die kleine Gold-Schatulle gibt’s hier

 

4. Tischwäsche

In der Gesamtheit macht die häufig unterschätze Tischwäsche doch einen großen Anteil aus. Die Farbe und das Material der Tischdecken, Tischläufer oder Platzsets beeinflussen ganz enorm die Gesamtgestaltung eurer Tischdekoration. Wenn ihr möchtet, dass die Tischdecken bodenlang sind, so solltest du das im Vorhinein mit der Location absprechen. Die meisten Tischdecken sind leider nicht bodenlang, aber mit ein paar wenigen Tricks lassen sich auch hier schöne Ideen zaubern!

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_placesetting

 

5. Stühle

Meist werden die Stühle des Brautpaars besonders geschmückt. Ob mit Blumen, Bannern oder selbstgemachten Holzschildern – die Plätze des Brautpaars dürfen zur Hochzeit gerne besonders gestaltet werden. Wenn ihr keine Zeit noch Mühen scheut, so könnt ihr auch die Stühle der anderen Gäste mit Schleifenbändern schmücken. Das sieht hübsch aus und greift nochmal euer Farbthema auf.

 

Ohsopretty_blog_planung_tischdeko_Stuhldeko

 

Für jeden Bereich kannst du nun ein Pinterestboard anlegen und deine Ideen besser sortieren. Überlege ganz genau, ob du jeden Teil der Tischdeko durchgegangen bist. Oder du gestaltest eine digitale/physische Collage. So kannst du noch dazuschreiben, wo du was besorgen muss, eine Liste zum Abhaken, Preise oder was immer du wichtig findest. Wie man Collagen und Moodboards erstellt habe ich hier beschrieben.

Brauche ich wirklich eine richtige Planung für meine Tischdeko?

Es mag sich nun alles nach sehr viel Arbeit anhören, aber so ist es in der Hochzeitsplanung auch. Jede Deko, jedes Element einer Hochzeit sollte mehr oder weniger geplant werden. Natürlich mögen wir alle nicht den übertriebenen Look, sondern wollen das unsere Hochzeit relaxed und natürlich aussieht. Aber auch dieser Look muss an vielen Stellen geplant sein, damit er funktioniert. Sonst kann es schnell passieren, dass es ungekonnt, durcheinander und lieblos aussieht. Ich finde, die Planung ist wirklich ein schöner Teil in der ganzen Hochzeitsvorbereitung und besonders die Tischdeko gehört dazu. Nirgendwo sonst zur Hochzeit verbringen die Gäste so lange Zeit, wie an ihren Plätzen und Tischen – daher lohnt es sich, diesem Teil der Hochzeitsdeko besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Ganz wichtig ist aber, dass du immer deinem eigenen Stil treu bleibst und innerhalb des Hochzeitsthemas bleibst. So gelingt es dir leichter eure Traumhochzeit professionell selbst zu planen.

Hier habe ich dir nochmal alle Bestandteile der Tischdekoration zusammengefasst. Das Bild kannst du prima als Erinnerung abspeichern oder auf dein Pinterest-Board pinnen.

Ohsopretty Planung Tischdeko

Auf der OH SO PRETTY Pinterest-Seite, findest du viele Boards rund um die Tischdeko. Für noch mehr Inspiration geht’s hier entlang!

 

 

 

 

 

RELATED POSTS