Mittsommernacht-Hochzeit: Janet & Pierre

Eine entspannte Mittsommerhochzeit – im Garten; mit Familie und vielen Freunden; einem alten VW Bulli und einem lässigen Barbecue – das war das Fest, dass sich Janet und Pierre gewünscht haben. Janet hatte diesen Traum natürlich wie alle Mädels schon vor Pierres Antrag in Gedanken ausgearbeitet und umso schöner war es, als es dann im Juni soweit war! Wenn man Janet und Pierre so sieht, dann kann man sich auch keine passendere Hochzeit für die beiden vorstellen. Janet und Pierres Hochzeit fand ganz intim in ihrem eigenen Garten statt. Das gab den Beiden daher die Möglichkeit, alles nach ihren Wünschen umzusetzen:  Ein entspanntes Brautpaar und eine ganz lässige Hochzeit!  Ich freue mich sehr, dass die Beiden sich die Zeit genommen haben, uns von ihrer Geschichte zu erzählen.

Janet und Pierre

Die Vorbereitung der Hochzeit

OSP: Wie habt ihr Beide euch denn kennengelernt?

Janet: Wir haben uns über unseren gemeinsamen Freundeskreis kennengelernt und beide sehr schnell gemerkt, dass wir uns mehr als sympathisch finden. Bis wir das dem Anderen gezeigt haben und dann auch endlich ein Paar wurden, hat es aber noch circa ein Jahr gedauert.

OSP: Pierre, wann war dir klar, dass du Janet heiraten möchtest?

Pierre: Das war mir schon relativ schnell nachdem wir ein Paar wurden klar. Ganz genau kann ich das leider nicht datieren, aber ich wusste schon früh, dass Janet Die Frau für mich ist.

Janet Pierre Antrag

OSP: Wie verlief der Antrag? Kam er überraschend und wie habt ihr euch gefühlt?

Janet: Der Antrag war für mich wunderschön und ich war mehr als überwältigt, als Pierre mir DIE Frage gestellt hat. Als Ort hat er den Balkon von Romeo und Julia in Verona ausgewählt und die Atmosphäre war einfach ganz besonders, da wir das Haus und den hübschen Innenhof nahezu für uns alleine hatten. Ich kann mich an Pierres genauen Worte kaum noch erinnern, aber ich habe natürlich JA gesagt und war überglücklich.

Pierre: Auch ich kann mich an meine genauen Worte leider nicht mehr erinnern. Ich habe mir vorab sogar einen Spickzettel geschrieben, aber in dem Moment des Antrags habe ich natürlich komplett vergessen, was darauf stand. So musste ich improvisieren. Aber es hat ja funktioniert J

Janet Pierre Blumen

OSP: Was war die Inspiration zu eurer Hochzeit?

Janet-Pierre-200615-print-ceremony-156-720x1080

Janet: Ich habe mir unsere Hochzeit auch vor dem eigentlichen Antrag insgeheim schon immer so gewünscht, wie wir sie letztendlich auch umgesetzt haben: Als Vintage inspirierte Mittsommerhochzeit in unserem Garten. Ein Fest im engen Familien- und Freundeskreis mit einer wunderbaren freien Trauung, leckerem BBQ und einer unvergesslichen Party. Dabei war mir wichtig, dass die Hochzeit zu 100% unsere Handschrift trägt und sehr persönlich wird. Wir haben daher von Beginn der Planung bis zur Umsetzung alles selbst in die Hand genommen und der Prozess hat unglaublich viel Spaß gemacht.

Pierre: Janet hatte von Anfang an den Masterplan und dem habe ich mich einfach gefügt. Ich fand ihre Idee toll und nachdem ich ihr anfangs spaßhaft gesagt habe, dass ich mit dem Antrag ja meinen Teil zur Hochzeitsplanung beigetragen habe, habe ich mich tatsächlich sehr engagiert und viel Spaß bei der Erarbeitung des Konzeptes gehabt.

Um ihre Hochzeit so persönlich wie möglich zu gestalten, hat Janet viele elemente ihrer Hochzeitsdeko und der Tischdeko selbst gemacht. Dem Paar war es sehr wichtig, dass sich alle Gäste rundherum wohlfühlen und so haben sie sich viele Gedanken gemacht, welche Details ihren Gästen gefallen könnten.  Da die Trauung im Sommer draußen stattfand, hat Janet beispielsweise Fächer und Sonnenschirme als kleine Aufmerksamkeit für die Hochzeitsgäste bereitgelegt. Damit von der Hochzeitsdeko bis zur Tischdeko und der Blumendeko alles abgestimmt ist, hat sich das Paar auf die Farben Rosa, Gold und Weiß festgelegt. Ihre Hochzeitsfarben haben Janet und Pierre in vielen Details immer wieder aufgegriffen.

OSP: Eine Hochzeit bedarf einer guten Planung. Vor allem dann, wenn man wie ihr die Feier bei sich Zuhause ausrichtet. Wie lange habt ihr vorbereitet bis alles so war, wie ihr es euch vorgestellt habt?

Janet: Wir hatten vom Heiratsantrag bis zum Tag der Hochzeit etwa 10 Monate Zeit, um alles zu planen. Diese Zeit haben wir vom ersten Tag an voll ausgenutzt und schon im Verlobungsurlaub mit der Erstellung des Konzeptes begonnen. Als frisch verlobtes Paar verbringt man schließlich gerne jede freie Minute damit, die eigene Hochzeit zu planen.

Janet: Und der schönste Part bildete für mich definitiv die Auswahl der Dekoration – da habe ich viel bei euch bestellt und sehr viel selbst gebastelt.

Mit Sprühfarbe lassen sich auch einfache Gefäße wie Dosen und Flaschen in hübsche Centerpieces verwandeln und für eine Candybar können Süßigkeiten auch in farblich passenden Pappbechern anstelle teurer Glasgefäßen präsentiert werden.
Deko Tipp

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-25

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-13

OSP: Janet, wie verlief der Hochzeitstag für dich? Konntest du den Tag richtig genießen?

Janet: Für mich sollte der Tag mit einem entspannten Getting-Ready starten, doch es kam alles anders: Ich habe bis zur letzten Sekunde noch hier und dort Hand angelegt bis wirklich jedes kleinste Detail stimmig und alles an seinem Platz war. Bis zum Start des Getting Ready war ich daher leider alles andere als entspannt. Von dem Zeitpunkt an habe ich dann aber jeden Moment unserer Hochzeit genießen können. Besonders emotional waren für mich unsere Trauung und unser Tanz. Aber auch alle anderen Momente waren wunderschön und einfach unvergesslich.

OSP: Pierre, man sagt, dass der Hochzeitstag wie im Film an einem vorbeizieht. Schon morgens wacht man mit Aufregung und freudiger Erwartung an den Tag auf. Wie war das bei dir? Wie bist du am Hochzeitsmorgen gestarten?

Pierre: Ich habe den Tag weitaus entspannter als Janet begonnen, war dafür dann aber nach meinen Getting Ready umso aufgeregter. Die Trauung war auch für mich sehr schön und emotional, entspannt genießen konnte ich die Hochzeit dann aber erst ab dem Beginn der Party, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-5

Mittsommernachtstraum: Der Tag der Hochzeit

Im Juni 2015 war es endlich soweit und Janet und Pierre haben sich das Ja-Wort im Garten ihres wunderschönen Zuhauses gegeben.

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-39

Janet-Pierre-200615-print-deko-201-720x1080

Janet-Pierre-200615-print-deko-212-720x1080

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-53

Janet-Pierre-200615-print-ceremony-117-2-720x479

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-56

janet-pierre-kreativwedding-57

Janet-Pierre-200615-print-ceremony-156-720x1080_2

Janet-Pierre-200615-print-ceremony-1611

Janet-Pierre-200615-web-gruppen-21-720x481

Janet-Pierre-200615-print-deko-581-720x1080

Janet-Pierre-200615-web-Reportage-911-720x1080

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-27

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-96

Frieda-Theres-janet-pierre-kreativwedding-88

Janet-Pierre-200615-web-shooting-65-720x481

Janet-Pierre-extrabilder-521-720x479

Janet-Pierre-photobooth-188-720x480

Janet-Pierre-photobooth-3291-720x480

OSP: Wenn nun der große Augenblick da war und die wichtige Frage gestellt worden ist, wie hat sich das JA-Wort für euch angefühlt?

Janet und Pierre: Unglaublich schön!

Janet-Pierre-200615-web-shooting-742_2

OSP: Welcher war der schönste Moment eurer Hochzeit?

Janet: Der schönste Moment war für mich, als Pierre mir sein Eheversprechen gegeben hat. Seine Worte haben mich so sehr gerührt.

Pierre: Der Moment, als Janet JA zu mir gesagt hat, war für mich der schönste Moment unserer Hochzeit.

OSP: Habt ihr einen Tipp für alle zukünftigen Paare?

Janet: Die Zeit von der Planung bis zum Hochzeitstag ist so wunderschön. Genießt diese Zeit und plant eure Hochzeit mit all den großen und kleinen Details genauso wie ihr es euch wünscht.

OSP: Was macht ihr nun? Wie ist das Leben als Frischverheiratete?

Janet: Heiraten ist so schön und verheiratet zu sein ist wirklich ein schönes Gefühl. Am liebsten würde ich direkt die nächste Hochzeit planen. Natürlich wieder mit dem gleichen Mann

Pierre: Das Leben als Frischverheiratete ist toll. Damit nun keine Langeweile aufkommt, sind wir gerade dabei, unser Zuhause zu renovieren. Schließlich haben wir ja jetzt keine Hochzeit mehr zu planen und viel Freizeit.

Danke, liebe Jante und lieber Pierre, dass ihr uns an eurer wunderschönen Mittsommerhochzeit habt teilhaben lassen. Wir wünschen euch für eure Zukunft alles erdenklich Gute!!

Hochzeitsdienstleister

Fotograf: Kreativ Wedding

Brautkleid: Daughters of Simone – Viktoria Rüsche

Hochzeitstorte: Bäckerei Ullrich Bocholt

Dekoration: DIY und OH SO PRETTY

Haar und Make-up: Hairspa by Roman Thomaskamp – Ninja Wenningmann

Blumen: Take me home Boholt

Papeterie: DIY und Papierhimmel

 

Hochzeitsfarben

Janet und Pierre haben sich für Nuancen von Rosa und Weiß entschieden. Als Highlight haben sie Akzente in Gold gesetzt.

Ohsopretty_blog_farbtöne_janet_pierre_hochzeit

 

 

 

 

 

5. November 2015

RELATED POSTS