Getting-Ready zur Hochzeit

Nun ist es soweit und nach all der langen Vorbereitungszeit steht euch heute der große Tag bevor. Am Morgen der Hochzeit ist man aufgeregt, geht die letzten Details durch und ist voller Vorfreude – bei mir war es jedenfalls so. Da die Stimmung an diesem Morgen so besonders ist, empfehlen ich euch ein Getting-Ready Shooting mit eurem Fotografen.  So habt ihr die meist sehr emotionale Vorbereitungszeit am Tag eurer Hochzeit auf Film verewigt. Doch was ist ein Getting-Ready Shooting genau, was sollte man vorbereiten und auf was musst du achten?

Ohsopretty_getting_ready_bidal_accessories

Getting-Ready und Erinnerungsstücke

Wie viele Einflüsse kommt auch das Getting-Ready aus den USA zu uns. Getting-Ready heißt nichts anderes als Vorbereitung, Fertigmachen für eure Hochzeit. Der Fotograf eures Vetrauens wird euch dazu schon am Morgen zum Styling und Ankleiden begleiten. Aber das ist nicht das Einzige.  Das Getting-Ready ist auch die Zeit, in dem feine Details wie eure Eheringe, eure Einladung, Accessoires, Schmuck und natürlich das Brautkleid festgehalten werden. Dazu solltet ihr euch vorher Gedanken machen, welche Accessoires und Erinnerungsstücke fotografiert werden sollen und sie für euren Fotografen bereitlegen.

Ohsopretty_getting_ready_strumpfband

Ohsopretty_getting_ready_earrings_golden_drops

Die Braut und ihre Brautjungfern

Nicht nur du als Braut wirst zum Getting-Ready fotografisch begleitet, sondern auch deine Brautjungfern. Darüber solltest du deine Freundinnen unbedingt vorher informieren. Denn sie werden sich sicherlich nicht wohlfühlen, wenn sie in ihren Pyjamas fotografiert werden. Das bringt mich zum nächsten Detail des Getting-Ready: was ziehe ich an? Als Braut hast du viele Möglichkeiten aus schöner Lingerie und zarten Kimonos zu wählen. Auf tolle Unterwäsche und einen Kimono zum Überziehen solltes du unbedingt achten. Es sei denn, du möchtest deine Bridget-Jones-Unterwäsche für deinen zukünftigen Mann und die Ewigkeit festhalten. Noch schöner werden eure gemeinsamen Bilder, wenn du als Braut und deine Brautjungfern die gleichen Kimonos oder Kleider tragt. Zarte Seiden-Kimonos sind nicht nur vorteilhaft, da Haare und Make-up unversehrt bleiben, sondern sie sind auch ein schönes Danke-Geschenk für deine Brautjungfern.

Der Ort des Getting-Ready

Ohsopretty_getting_ready_bride_back

Häufig findet das Styling und das Anziehen der Braut im Hotel statt. Achtet daher bei der Buchung des Hotelzimmers auf die Größe und das Design des Zimmers. Der Raum sollte großzügig, hell und aufgeräumt sein. Besonders für natürliche Aufnahmen oder Portraits im Fine Art Stil ist genügend Tageslicht von großer Bedeutung. Falls es die Zeit erlaubt, so solltet ihr das Zimmer vorher mit eurem Fotografen ansehen und besprechen, wo im Zimmer das Styling stattfinden soll. Das Gleiche gilt natürlich auch für ein Getting-Ready zu Hause. Sucht euch einen hellen und aufgeräumten Raum im Haus. Nicht immer ist es unbedingt das Schlafzimmer.

Dazu darf der Bräutigam nicht vergessen werden, denn auch er wird bei einem Getting-Ready Shooting mit der Kamera begleitet. Da sich das Brautpaar meist erst zur Hochzeit oder kurz vorher sieht, solltest du an einen zweiten Raum zum Ankleiden denken. Auch dieser darf  hell und aufgeräumt sein. Gerade im Hotel kann es schwer werden, einen zweiten Raum zu finden und muss daher unbedingt im Vorhinein besprochen werden. Vielleicht kann sich der Bräutigam bei seinem Trauzeugen anziehen? Dann kann es sinnvoll sein, schon am Vorabend das Hotelzimmer aufzuräumen und die persönlichen Gegenstände des Bräutigams dort zu hinterlassen. Das erspart euch die Mühe am Tag eurer Hochzeit.

Ohsopretty_getting_ready_bride_mirrow_front

Ohsopretty_getting_ready_bride_mirrow

Getting-Ready und besondere Momente

Ein Teil im Getting-Ready können auch die kleinen persönlichen und emotionalen Momente sein. Vielleicht möchtest du deiner Mutter oder deinem Vater danken und ein kleines Geschenk übergeben? Dann halte auch diese Momente in Bildern fest. Vielleicht hast du auch ein paar liebe Worte für deinen Mann vorbereitet? Die ganze Aufregung der letzten Tage wird die Emotionen hochkommen lassen, wenn ihr euch einen kleinen Liebesbrief gegenseitig schreibt.

Ohsopretty_getting_ready_bride_earrings

Die Atmosphäre beim Getting-Ready

Damit euer Getting-Ready mit Spass ablaufen wird, ist eine entspannte Atmosphäre von großer Bedeutung. Meist entsteht das natürlich durch eure Emotionen und die Vorfreude von selbst, aber es kann nicht schaden, an ein paar Dinge zu denken. Erstellt eine schöne Playlist zum Getting-Ready, zündet eine Duftkerze an und gönnt euch ein Glas Champagner währenddessen. Ihr solltet jeden Augenblick des wundervollen Tages genießen!

Wenn ihr diese Tipps beherzigt, dann dürft ihr euch über wirklich schöne Erinnerungen an eure Hochzeit freuen! Von der ersten bis zur letzten Minute.

 

Unsere Inspirationen zum Thema Getting-Ready und Boudoir Shooting haben wir euch in unserer Pinterest Pinwand zusammengestellt. Wenn ihr noch auf der Suche nach schönen Strumpfbändern, Brautschmuck und Accessoires seid, so schaut mal in unserem Shop vorbei!

Die Fotos aus diesem Post sind Teil eines Style Shoots mit ganz fantastischen Dienstleistern. Das Ganze Shooting findet ihr hier.

Film Photography: Katja Scherle von Festtagsfotografien

Hair and Make-up: Les Allures

Kleid: Elfenkleid

Styling: OH SO PRETTY

Cover-Photo: Katherine Henry Boudoir

 

 

29. Oktober 2015

RELATED POSTS

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR